Marxistische Ökonomie – Alternativen zum Kapitalismus

Marxistische Ökonomie – Alternativen zum Kapitalismus

Es lohnt sich eben doch…
Prof. Konrad Podzeck hält dieses Semester (SoSe 2018) eine Lehrveranstaltung, die sich explizit der Kritik des Kapitalismus und der Möglichkeiten seiner Überwindung widmet. Vor allem geht es darum, aus emanzipatorischer Perspektive darüber nachzudenken, wie denn Wirtschaft und Gesellschaft anderns organisiert werden können. Wir freuen uns einerseits sehr darüber, dass Konrad Podczeck damit explizit auf Interessen von Studierenden eingeht und selbst immer wieder dazu bereit ist, mit festgefahrenen Strukturen auf der Uni zu brechen. Das ist an unserem Institut leider nicht selbstverständlich und wir wissen diese Solidarität wirklich zu schätzen!

Andererseits verzeichnen wir das Enststehen dieser LV zu einem gewissen Teil auch als Erfolg unserer eigenen politischen Arbeit. An der Planung waren mehrere Studierende aktiv beteiligt, gemeinsam mit Konrad Podczeck wurden Themen, Literatur und Kursmodus bestimmt.

Die große Teilnehmer_innenanzahl (49 Anmeldungen) zeigt ganz deutlich das Interesse von Studierenden, sich kritisch mit Kapitalismus auseinandersetzen zu wollen. Vielleicht nimmt sich das Institut dieses Signal ja zu Herzen…
Wir werden auf jeden Fall weiterhin vehement dafür eintreten!

Wann:
Dienstags, 18:30-20:00

Wo:
Hörsaal 5, Oksar Morgenstern-Platz 1

Hier findest du die offizielle Lehrveranstaltungbeschreibung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.