Lesekreis 2.0 – Reading Circle 2.0

Auf Grund der großen Nachfrage möchten wir bekannt geben, dass es auch im Sommersemester wieder einen Lesekreis geben wird. Den Anfang wird ein Klassiker machen: Thaler, Richard H(1990): Anomalies. Saving, Fungibility, and Mental Accounting.  Dieser Artikel geht unter anderem der Frage nach, ob Geld nicht doch ein Mascherl hat, d.h. nicht unanbhängig von Art des Einkommens verwendet wird.

Falls auch du interesse hast mitzudiskutieren, schau einfach am 8. April um 20:00 in der Schildburg vorbei!

We are happy to announce another season of our reading circle. The next session will be devoted to Richard Thaler’s Anomalies. Saving, Fungibility, and Mental Accounting. Among other things, the article adresses the issue of ‘mental accounting’, i.e. depending on the source of income, people might spend their money differently.

So if you are interested in joining us, come to our next meeting: April, 8th at 8p.m.  in the Schildburg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.