Magister vs Master

Seit längerem wird schon in den Gremien der WIWI Fakultät über den Titel des Studienabschlusses VWL & Co. diskutiert. Hierbei steht dem altbewährten hoch geschätzten Magistertitel der international gebräuchliche Mastertitel gegenüber.

Die Fakultätsvertretung WIWI bittet um ein Meinungsbild und hat daher jedem WIWI Studierenden eine Email (an die Unet Adresse) zukommen lassen. Dieses Email enthält einen Link der das Mitstimmen bis zum 11. April ermöglicht.

2 Antworten auf „Magister vs Master“

  1. Ich finde die Umfrage hat einige methodische Mängel:
    1 Warum wurde nicht auch abgestimmt ob die StudentInnen lieber einen Dr. als einen PHD erhalten wollen? Sehr viele würden sich eine Rückkehr zum Dr. wünschen.
    2 Muss man wirklich vor jedem neoliberalen Unsinn, den Bologna fordert, einknicken? Ich hoffe sehr, dass zumindest der RBK eine Umstellung auf den Master verhindert und sich zumindest für VWL für den Erhalt des Magisters einsetzt.
    3 Dürfen auch Bakk-StudentInnen mitstimmen, die den Magister gar nicht in Wien absolvieren wollen. Gerade diese neigen aber dazu für den Master zu stimmen, da der Master international anerkannter ist, in Österreich ist der Magister aber viel mehr wert. Wurde diese Verzerrung der Wünsche berücksichtigt? (Schließlich ist es für die Uni Wien irrelevant welchen Titel sich StudentInnen die in Deutschland oder der USA ihren Master machen, für die Uni Wien wünschen.)
    4 Stimmt das Propagandaargument der AKtionsgemeinschaft, dass der Magister weniger wert ist nicht. Wenn dann denkt man doch, dass jemand der Magister und Bakk (4KJahre Magister+3 Jahre Bakk) hat 7 Jahre Bildung, jemand mit Bakk+Master aber nur 5 Jahre Bildung genossen hat.
    5 Hoffe ich, dass ihr zumindest ordentliche Übergangszeiten durchsetzen könnt. Ich habe mich gerade jetzt für den VWL Magister auf der Uni Wien entschieden, wobei der Titel Mag. für mich ein wesentlicher Faktor war. (Klingt komisch, ist aber so)
    Ich bin in einem Gebiet beschäftigt wo ich sehr viele Außenkontakte habe und dort ist der Master einfach nicht aktzeptiert, der Magister aber sehr viel wert. Daher hoffe ich, dass zumindest alle die 2011 schon Masterkurse absolviert haben (egal ob vorgezogen oder nicht) noch den Magister erwerben können.

  2. Könnt ihr uns bitte informieren, wie da die weitere Vorgehensweise ist? Wie und bis wann wird entschieden? Gibt es Übergangsfristen und wie stimmt ihr ab?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.