Economic Theory in Retrospect

Das Buch

Wer nicht glauben will, dass die Allgemeine Gleichgewichtstheorie in einer Schachtel vom Himmel gefallen sein soll, wird am diessemestrigen Lesekreis Gefallen finden. Wir wollen uns dem Buch „Economic Theory in Retrospect“ von Mark Blaug widmen, das die intellektuelle Geschichte der VWL von den Merkantilisten bis Keynes nachzuvollziehen sucht. Und dabei beantworten will, welche ungelösten Probleme Ökonom/innen zu neuen Theorien anspornten und aber auch welche Ansätze im Laufe der Zeit verschüttet wurden.

Verfügbarkeit

In der Bibliothek finden sich etliche Exemplare – allerdings in unterschiedlichen Auflagen, die teils stark voneinander abweichen. Der Lesekreis orientiert sich an der dritten Auflage von 1978. Das Inhaltsverzeichnis und die Einleitung des Buches sind aber auch hier downloadbar.

Organisatorisches

Erstes Treffen: Schildburg, 20. 3., 15.15 Uhr. Ziel ist es, Leute zu finden, die einzelne Kapitel durcharbeiten und dann später vorstellen wollen und ein bisschen über die Einleitung zu debattieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.