RBK – Der Blog

Blog und Zeitung

“Der Rote Börsenkrach” – dieser Name bezeichnet neben der Basisgruppe Volkswirtschaftslehre der Universität Wien die von dieser Basisgruppe herausgegebene Zeitung. Die letzte Ausgabe dieser Zeitung wurde schon vor einigen Jahren (Mai 2007) herausgegeben. Der Wunsch weiterhin ein eigenes Medium zu publizieren blieb jedoch präsent und es wurden regelmäßig Versuche unternommen eine druckreife Ausgabe fertigzustellen.

Im Laufe der Zeit entstanden zwar einige Artikel, jedoch keiner dieser Anläufe resultierte in einer fertigen Ausgabe. Der Vorschlag eines Mitstudenten, die Zeitung könne doch zukünftig als Blog erscheinen, wurde daher mit Freude aufgenommen. Die Publikation von Artikeln in einem Blog ist um einiges flexibler als das Herausgeben einer Zeitung, einzelne Arbeiten können jederzeit veröffentlicht werden.

Wir hoffen jede Woche zumindest einen neuen Artikel online stellen zu können und werden vorerst dieses Level auch nicht überschreiten. Sollten mehr Artikel zur Verfügung stehen, speichern wir diese zwischen und veröffentlichen sie nach und nach. Nach Ablauf eines Semesters sollten also zehn bis 15 Artikel veröffentlicht worden sein. Am Ende des Semesters oder Studienjahres besteht so die Möglichkeit die erschienenn Artikel in einem Sammelband in Druckform herauszugeben.

Redaktion und AutorInnen

Bei allen Medien stellt sich die natürliche Frage nach den ProduzentInnen der veröffentlichten Inhalte. Da dieser Blog auf der Homepage der Basisgruppe VWL/ der Studienrichtungsvertretung VWL an der Universität Wien erscheint sind wir für den Inhalt verantwortlich. Wir werden daher jeden Artikel bevor er hier erscheinen kann in unserem Plenum besprechen. Dass dies eine Möglichkeit zur inhaltlichen Kontrolle darstellt ist uns bewusst und auch so gewünscht.

Unser Ziel ist es jedoch nicht ideologisch-dogmatische Leitlinien vorzugeben, da auch wir als Gruppe nicht homogen genug sind um Artikel zu produzieren die wir alle notwendigerweise zu 100% unterstützen. Jeder Artikel spiegelt daher jedenfalls nicht die Meinung aller wieder die sich zur Basisgruppe zugehörig fühlen, gegebenfalls werden wir das zu Beginn eines Artikels klar stellen, insbeßondere dann, wenn die Autorin oder der Autor nicht mit Synonym oder echtem Namem unterzeichnen möchte.

Wir möchten gerne, dass auch Menschen, die sich nicht als Teil der Basisgruppe verstehen oder nicht den Wunsch haben auf Plena zu erscheinen, die Möglichkeit haben hier zu veröffentlichen. Solltet ihr Lust versprüren auf dieser Plattform einen selbstgeschriebenen Artikel zu publizieren, dann schickt uns diesen an stvvwl@univie.ac.at. Wir werden euch dann Rückmeldung geben ob wir den Artikel in dieser Form veröffentlichen können. Ob ihr als Autor oder Autorin aufscheinen möchtet bleibt dabei euch überlassen.

Inhalte

Die organisatorischen und strukturellen Fragen wurden geklärt, es verbleibt nun die vermutlich Wichtigste: Womit wird sich dieser Blog beschäftigen? Der Rote Börsenkrach verbreitete früher “Nachrichten aus Lehre, Wirtschaft und Gesellschaft”, auch der Blog wird diesen Themenbereich in seiner ganzen Weite aufgreifen.

Eine Antwort auf „RBK – Der Blog“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.