Konferenz Economics of Inequality

Liebe Studierende,

wir möchten euch gerne auf folgende spannende Konferenz der NoEG (Nationalökonomische Gesellschaft) aufmerksam machen:

Economics of Inequality – 30. & 31. Mai 2014, WU Wien

Genauere Infos hier

Studierende können sich hier kostenfrei anmelden!

Wir freuen uns euch dort anzutreffen,

euer RBK

SoLv-Plenum

Die mittlerweile zur Tradition gewordenen Selbsorganisierte Lehrveranstaltung (SoLv) wird auch im nächsten Semester eine Neuauflage erleben. Daher steht das Plenum am Dienstag, den 18. 3., ab ca. 19 Uhr im Anschluss an die diessemestrige SoLv, ganz im Zeichen der Vorbereitung.

Als Leitthema ist bereits “Macht und Ökonomie” als erste Idee aufgetaucht. Alle, die sich einbringen möchten und Anregungenhaben, sind daher herzlich eingeladen vorbeizuschauen.

Economic Theory in Retrospect

Das Buch

Wer nicht glauben will, dass die Allgemeine Gleichgewichtstheorie in einer Schachtel vom Himmel gefallen sein soll, wird am diessemestrigen Lesekreis Gefallen finden. Wir wollen uns dem Buch „Economic Theory in Retrospect“ von Mark Blaug widmen, das die intellektuelle Geschichte der VWL von den Merkantilisten bis Keynes nachzuvollziehen sucht. Und dabei beantworten will, welche ungelösten Probleme Ökonom/innen zu neuen Theorien anspornten und aber auch welche Ansätze im Laufe der Zeit verschüttet wurden.

Verfügbarkeit

In der Bibliothek finden sich etliche Exemplare – allerdings in unterschiedlichen Auflagen, die teils stark voneinander abweichen. Der Lesekreis orientiert sich an der dritten Auflage von 1978. Das Inhaltsverzeichnis und die Einleitung des Buches sind aber auch hier downloadbar.

Organisatorisches

Erstes Treffen: Schildburg, 20. 3., 15.15 Uhr. Ziel ist es, Leute zu finden, die einzelne Kapitel durcharbeiten und dann später vorstellen wollen und ein bisschen über die Einleitung zu debattieren.

FilmZeitungsLese

Für das neue Semester sind eine ganze Menge an Aktivitäten geplant. So zum Beispiel…

…ein Lesekreis. Diesmal mit Mark Blaugs Klassiker “Economic Theory in Retrospect”, einem etwas älteren (aber dafür messerscharfen) Buch zur geschichtlichen Entwicklung der ökonomischen Theorie. Die Vorbesprechung ist am Donnerstag, den 20. 3., 15.15 Uhr in der Schildburg. Nähere Infos unter Lesekreis.

…ein Filmabend. Gezeigt wird “In Time” – Hörsaal 15, Donnerstag, 27. 3., 18.30 Uhr. Hier findet sich der Trailer zum Film. Für Verpflegung ist gesorgt.

…eine neue Zeitung. Bald ist die erste offene Redaktionssitzung (vulgo “Zeitungsplenum”). Beim Termin kann jeder mitreden. Gebt einfach an geeigneter Stelle  bis 21. 3. eure Terminpräferenzen bekannt.

“Austerity”

Da abseits von Lehrbüchern das Lesen von themenspezifischer Literatur im Studium leider nicht stark forciert wird, sowie um Studis einen Raum zur Auseinandersetzung mit und Diskussion von ökonomischen Zusammenhängen zu bieten, organisieren wir in diesem Semester wieder einen Lesekreis für Interessierte. Dabei soll in einem gemütlichen Rahmen ein Buch gelesen, und die Inhalte reflektiert und diskutiert werden.
Passend zur diessemestrigen SOLV wird im Lesekreis das vor kurzem erschienene Buch “Austerity – The History of a Dangerous Idea” von Mark Blyth, einem schottischen Wissenschafter, der derzeit an der Brown University lehrt und forscht, gelesen werden. Das Buch ist gut verständlich geschrieben, hat etwa 250 Seiten und ist in der Hardcover-Version bei amazon um rund 12€ erhältlich (derzeit nur auf ENGLISCH). Es existiert ebenso als Ebook Version und ist käuflich erwerbbar, oder in den Tiefen des Netzes zu finden.
Wir treffen uns voraussichtlich zwei-wöchentlich, und zwar sonntags um 16 Uhr. Das erste Treffen ist am nächsten Sonntag, den 27. Oktober 2013, im Tunnel, Florianigasse 39, 1080 Wien. Für den ersten Termin sollten Kapitel 1 und 2, S. 1-50 gelesen werden.
Der Lesekreis richtet sich primär an interessierte Studis im 3. bis 6. Semester, es ist aber natürlich niemand ausgeschlossen daran teilzunehmen.
Wir freuen uns auf euch!
[Blyth, Mark (2013): Austerity: The History of a Dangerous Idea, Oxford/New York: Oxford University Press]

Lesekreis “Austerity”

Da abseits von Lehrbüchern das Lesen von themenspezifischer Literatur im Studium leider nicht stark forciert wird, sowie um Studis einen Raum zur Auseinandersetzung mit und Diskussion von ökonomischen Zusammenhängen zu bieten, organisieren wir in diesem Semester wieder einen Lesekreis für Interessierte. Dabei soll in einem gemütlichen Rahmen ein Buch gelesen, und die Inhalte reflektiert und diskutiert werden.
Passend zur diessemestrigen SOLV wird im Lesekreis das vor kurzem erschienene Buch “Austerity – The History of a Dangerous Idea” von Mark Blyth, einem schottischen Wissenschafter, der derzeit an der Brown University lehrt und forscht, gelesen werden. Das Buch ist gut verständlich geschrieben, hat etwa 250 Seiten und ist in der Hardcover-Version bei amazon um rund 12€ erhältlich (derzeit nur auf ENGLISCH). Es existiert ebenso als Ebook Version und ist käuflich erwerbbar, oder in den Tiefen des Netzes zu finden.
Wir treffen uns voraussichtlich zwei-wöchentlich, und zwar sonntags um 16 Uhr. Das erste Treffen ist am nächsten Sonntag, den 27. Oktober 2013, im Tunnel, Florianigasse 39, 1080 Wien. Für den ersten Termin sollten Kapitel 1 und 2, S. 1-50 gelesen werden.
Der Lesekreis richtet sich primär an interessierte Studis im 3. bis 6. Semester, es ist aber natürlich niemand ausgeschlossen daran teilzunehmen.
Wir freuen uns auf euch!
[Blyth, Mark (2013): Austerity: The History of a Dangerous Idea, Oxford/New York: Oxford University Press]

Wahlfrühstück

Wahltag ist Brunchtag. Alle WählerInnen möchten wir zum ausgedehnten Frühstück auf der Hauptuni einladen. Donnerstag, 16. 5., ab 9.30 Uhr im Arkadenhof. Sollte das Wetter dafür nicht geeignet sein, verlegen wir das Buffet in die Schildburg.

Nützt, wenn ihr noch nicht gewählt habt, die letzte Gelegenheit um Fragen zur Wahl zu stellen oder uns besser kennenzulernen. Und schlagt euch, falls ihr schon gewählt habt, kräftig den Bauch voll – wir sagen danke!

Erstsemestrigentutorium

Um NeueinsteigerInnen den Start in ihr Bachelor- bzw. Masterstudium zu erleichtern, veranstalten wir am Dienstag, den 12. März 2013 um 16 Uhr, ein Erstemestrigentutorium. Wer Fragen zum Studium oder zur Uni hat, Näheres über die Arbeit der ÖH erfahren oder auch einfach nur neue Menschen kennenlernen möchte, ist hier genau richtig. Treffpunkt ist in der Schildburg (Siehe Erreichbarkeit).

This PARTY is too big to fail!

Kein MISES Fest, Eintritt COASEtet nix! MARXt hingehen? – This party is too big to fail  (zu fett zum umfallen)

Kommet in Scharen zum alljährlichen Sommerfest des RBK und der VWL WU

Wo? am Campus.

Wann? 6. Juni, 20 Uhr, Hof 2 und 7

Es spielen: Freud der Würmer, Bird People, Die Derische Kapelle, herz_infact, VWL-Jamsession Ernest, Sebastian Frida, Amadeo, DJ Sky,  Nikolaus Hanzo (Wiener Endorphine).

 

 

 

Hayek-Lesekreis (ACHTUNG: ÄNDERUNGEN)

Keine Angst, die JULIs haben den RBK nicht übernommen: Dennoch wollen wir uns in einem Lesekreis diesmal den Ideen von F. A. Hayek auseinandersetzen. Wir möchten dazu einige ausgewählte Aufsätze aus seinem Buch “Studies on Philosophy, Politics and Economics” von 1967 diskutieren.

Wann geht’s los? Am Freitag, 20. 4. 2012,17 Uhr (statt 16 Uhr wie ursprünglich)

Wo wird debattiert? Wir treffen uns in der Schildburg, bei Schönwetter gehen wir ins Freie. Es kann sein, dass aufgrund der Audimax Besetzung kein Zugang zur Uni möglich ist. In diesem Fall treffen wir uns vor der Unirampe.

Nähere Infos finden sich unter der Rubrik “Lesekreis”.