10 Jahre Bologna – kein Grund zum feiern!

Liebe Studierende der VWL,

das Audimax ist zwar nicht mehr besetzt, die Protestbewegung geht jedoch weiter.
Das nächste große Ziel ist der Bologna-Gipfel im März – es werden von den europäischen Ministern 10 Jahre Bologna "gefeiert". Dazu gibt es eine Menge zu sagen, zu diskutieren und zu klären. Genau aus diesem Anlass wollen wir euch nächsten Dienstag, den 19.01. um 18.00 in die Schildburg einladen. Anschließend findet im C1 eine Info-Veranstaltung zum Thema Bologna-Prozess statt, zu der wir dann gemeinsam hingehen könnten.

Wir hoffen, am Dienstag mit vielen von euch diskutieren zu können!

Eure StrV VWL

Lesekreis die Vierte – Missing Motivation

Liebe Leute, der nächste Lesekreis findet nächsten Mittwoch, den 13. Jänner um 20:00 in der Instituslounge statt.

Besprechen werden wir Auszüge (Seiten 1-14, bis inklusive Punkt IV) aus:

  • The Missing Motivation in Macroeconomics von George Akerlof

Viel Spaß beim Lesen!

Liebe Leute, der nächste Lesekreis findet nächsten Mittwoch, den 13. Jänner um 20:00 in der Instituslounge statt.

Besprechen werden wir Auszüge (Seiten 1-14, bis inklusive Punkt IV) aus:

  • The Missing Motivation in Macroeconomics von George Akerlof

Viel Spaß beim Lesen!

VWL Veranstaltungsreihe im Audimax (2)

Geplante Vortäge:

Armut in Österreich
Prof. Peter Rosner

Polarisierung der Einkommensverteilung und die Ursachen
der gegenwärtigen Krise

Engelbert Stockhammer (WU)

Wage Gender Gap
Dr. Christine Zulehner

Bereits stattgefundene Vortäge:

Notwendige Reformen der Bretton Woods Institutionen [Link Eduvent]
Prof. Kunibert Raffer,
Donnerstag, 26.11., 15:00 im Audimax der Uni Wien

Frauenförderung im Wissenschaftssystem [Link Eduvent]
Dr. Angela Wroblewski, Ökonomin
Freitag, 27.11., 19:00 im Audimax der Uni Wien

Der Finanzkapitalismus, die Ökonomisierung aller Lebensbereiche
und die große Krise
[Link Eduvent]
Dr. Stephan Schulmeister (WIFO)
Mittwoch, 02.12., 17:00 im Audimax der Uni Wien

Ökonomische Analyse: Was ist eine Universität [Link Eduvent]
Prof. Wolfgang Weigel
Donnerstag, 03.12., 17:30 im Audimax der Uni Wien

Das Verhältnis von (Sozial-)wissenschaft, Politik und Universität
Günther Ogris
Donnerstag, 11.12., 16:00 im Audimax der Uni Wien

Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die Verteilung des
Wohlstandes in Österreich
[Link Eduvent]
Mag. Dr. Markus Marterbauer (WIFO)
Donnerstag, 17.12., 16:00 im Audimax der Uni Wien

Eure StV VWL/RBK

Geplante Vortäge:

Armut in Österreich
Prof. Peter Rosner

Polarisierung der Einkommensverteilung und die Ursachen
der gegenwärtigen Krise

Engelbert Stockhammer (WU)

Wage Gender Gap
Dr. Christine Zulehner

Bereits stattgefundene Vortäge:

Notwendige Reformen der Bretton Woods Institutionen [Link Eduvent]
Prof. Kunibert Raffer,
Donnerstag, 26.11., 15:00 im Audimax der Uni Wien

Frauenförderung im Wissenschaftssystem [Link Eduvent]
Dr. Angela Wroblewski, Ökonomin
Freitag, 27.11., 19:00 im Audimax der Uni Wien

Der Finanzkapitalismus, die Ökonomisierung aller Lebensbereiche
und die große Krise
[Link Eduvent]
Dr. Stephan Schulmeister (WIFO)
Mittwoch, 02.12., 17:00 im Audimax der Uni Wien

Ökonomische Analyse: Was ist eine Universität [Link Eduvent]
Prof. Wolfgang Weigel
Donnerstag, 03.12., 17:30 im Audimax der Uni Wien

Das Verhältnis von (Sozial-)wissenschaft, Politik und Universität
Günther Ogris
Donnerstag, 11.12., 16:00 im Audimax der Uni Wien

Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die Verteilung des
Wohlstandes in Österreich
[Link Eduvent]
Mag. Dr. Markus Marterbauer (WIFO)
Donnerstag, 17.12., 16:00 im Audimax der Uni Wien

Eure StV VWL/RBK

Lesekreis die Dritte – Weihnachtsspecial

Wegen Überschneidung mit der Institusweihnachtsfeier findet der Lesekreis nicht am 16.12. sondern am 17.12 um 20:00 Uhr in der Instituslounge statt.

Als Text wurde im Forum ausgewählt:

Joel Waldfogel (1993): The Deadweight Loss of Christmas [PDF]

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Wegen Überschneidung mit der Institusweihnachtsfeier findet der Lesekreis nicht am 16.12. sondern am 17.12 um 20:00 Uhr in der Instituslounge statt.

Als Text wurde im Forum ausgewählt:

Joel Waldfogel (1993): The Deadweight Loss of Christmas [PDF]

Wir freuen uns auf euer Kommen!

RBK VWL Fest: Feiern in Zeiten des Aufruhrs

Liebe Freundinnen und Freunde der Nacht!

Der Rote Börsenkrach lädt einmal mehr zu einem seiner legendären Feste ein. Aufgrund aktueller Vorgänge titeln wir dieses Mal monumental:

– FEIERN IN ZEITEN DES AUFRUHRS –

Stattfinden wird unsere Zusammenkunft am Samstag, 12. Dezember im Venster (Gürtelbogen 99) gleich neben der U6-Station Alser Straße. Ab 21 Uhr werden die Getränke serviert. Alle, die Spaß am Musizieren haben, können sich von 21 Uhr bis 23 Uhr ins Rampenlicht stellen, denn wir bringen Instrumente für eine kleine Jam-Session mit! Ihr könnt auch gerne eure Gitarren, Mundharmonikas, Orgeln, Trommeln, Morsings, Geigen, Flöten, Posaunen, Rasseln usw. mitbringen.

Die Band „STOP“ wird ab der Stunde vor Mitternacht ihren Gitarrensound gegen die verfallenden Steinwände der Gürtelbögen schmettern. Musik aus dem Balkan wird dieses Mal nicht zu kurz kommen und tief Nachts wird DJ SKY (minimal) für uns auflegen.

Wo: Venster, Gürtelbogen 99, Wien
Wann: 12. Dezember, ab 21 Uhr
UKB: 2 EUR
Mit: “STOP” (Pop-Rock), Balkan, DJ SKY (minimal), uns!

Auf erneut zahlreiches Erscheinen mit euren Freunden und Freundinnen freut sich
eure Basisgruppe VWL – RBK

3. HörerInnen-Vollversammlung / VWL, Uni Wien

Wann: Dienstag, den 8.Dezember um ca. 18 Uhr
Wo: Seminarraum 1, VWL Institut (Hohenstaufengasse 9)

Im Rahmen dieser Versammlung soll vor dem Hintergrund der laufenden Bildungsproteste in Österreich über diverse das VWL-Studium betreffende Punkte diskutiert werden.

Bei diesem nun schon dritten Treffen werden wir unsere Forderungen ausformulieren und das weitere Vorgehen besprechen.

Wir freuen uns auf euer Kommen!
Eure StV VWL/RBK

Wann: Dienstag, den 8.Dezember um ca. 18 Uhr
Wo: Seminarraum 1, VWL Institut (Hohenstaufengasse 9)

Im Rahmen dieser Versammlung soll vor dem Hintergrund der laufenden Bildungsproteste in Österreich über diverse das VWL-Studium betreffende Punkte diskutiert werden.

Bei diesem nun schon dritten Treffen werden wir unsere Forderungen ausformulieren und das weitere Vorgehen besprechen.

Wir freuen uns auf euer Kommen!
Eure StV VWL/RBK

Podiumsdiskussion Audimax

Thema: „Wert der Bildung – Ökonomische Aspekte in der Bildungsdebatte“
Wann: Donnerstag, den 3. Dezember um 19 Uhr
Wo: Audimax der Uni Wien

TeilnehmerInnen:

    • Alexander Van der Bellen (Professor für Ökonomie)
    • Eva Maltschnig (ÖH – Generalsekrtärin)
    • Lorenz Lassnigg (Institut für höhere Studien – IHS)
    • Georg Pflug (Dekan Wirtschaftswissenschaften Uni Wien)

Moderation:

    • Ingrid Brodnig (Der Falter)

Hier findet man den Abstract der Podiumsdiskussion.

Wir freuen uns auf euer Kommen!
Eure StV VWL/RBK

Lesekreis die Dritte (16. Dezember) – Weihnachtsspecial

Zur Zeit steht der Text, der an diesem Termin besprochen wird, noch nicht fest. Im Forum wurde ein extra Unterforum “Lesekreis” eingerichtet, das die Auswahl des Textes erleichtern soll.

Als Vorschäge wurden bisher schon eingebracht:

  • Akerlof/Shiller (2009): Animal Spirits. Part I. [Google Books]
  • Bock-Schappelwein/Huemer/Pöschl(2007): WIFO-Weißbuch: Mehr Beschäftigung durch Wachstum auf Basis von Innovation und Qualifikation Teilstudie 9: Aus- und Weiterbildung [PDF]
  • Taleb, Nassim: (2007): The Black Swan: The Impact of the Highly Improbable. [Amazon Look Inside!]
  • Joel Waldfogel (1993): The Deadweight Loss of Christmas [PDF]
  • OECD (2006): Pisa 2006 results. Chapter 4: Quality and equity in the performance of students and schools. S.169ff [PDF]

Hier kann jede(r) bis Sonntag (06.12) Abend mitabstimmen.

Alle sind natürlich herzlich eingeladen abzustimmen und beim Lesekreis mitzudiskutieren.

Zur Zeit steht der Text, der an diesem Termin besprochen wird, noch nicht fest. Im Forum wurde ein extra Unterforum “Lesekreis” eingerichtet, das die Auswahl des Textes erleichtern soll.

Als Vorschäge wurden bisher schon eingebracht:

  • Akerlof/Shiller (2009): Animal Spirits. Part I. [Google Books]
  • Bock-Schappelwein/Huemer/Pöschl(2007): WIFO-Weißbuch: Mehr Beschäftigung durch Wachstum auf Basis von Innovation und Qualifikation Teilstudie 9: Aus- und Weiterbildung [PDF]
  • Taleb, Nassim: (2007): The Black Swan: The Impact of the Highly Improbable. [Amazon Look Inside!]
  • Joel Waldfogel (1993): The Deadweight Loss of Christmas [PDF]
  • OECD (2006): Pisa 2006 results. Chapter 4: Quality and equity in the performance of students and schools. S.169ff [PDF]

Hier kann jede(r) bis Sonntag (06.12) Abend mitabstimmen.

Alle sind natürlich herzlich eingeladen abzustimmen und beim Lesekreis mitzudiskutieren.

VWL Veranstaltungsreihe im Audimax

Für nächste Woche sind VWL spezifische Vorträge im Audimax geplant. Wir haben schon einige Zusagen von ÖkonomInnen. Die Themen umfassen einerseits Bildungspolitik und andererseits gesellschaftspolitisch relevante Themen, die aus ökonomischen Perspektive diskutiert werden. Genaue Termin und alle Updates findet ihr in den nächsten Tagen auf unserer Homepage. Des weiteren rufen wir dazu auf, dass ihr euch bei der Organisation der Veranstaltungsreihe beteiligt. An dieser Stelle wollen wir uns bei StV VWL der WU für die gute Zusammenarbeit bedanken. Jede(r) ist herzlich eingeladen mitzuorganisieren!

Falls ihr Vorschläge zur Gestaltung habt, jedoch nicht kommen könnt, schreibt einfach eure Ideen an die Stv VWL!

Wir freuen uns auf euer Kommen!
Eure StV VWL/RB

2. HörerInnen-Vollversammlung / VWL, Uni Wien

Wann: Dienstag, den 24.November um 20 Uhr
Wo: Seminarraum 1, VWL Institut (Hohenstaufengasse 9)

Im Rahmen dieser Versammlung soll vor dem Hintergrund der laufenden Bildungsproteste in Österreich über diverse das VWL-Studium betreffende Punkte diskutiert werden.

Die beim ersten Treffen entstandenen Gruppen

  • Studienplan (rot)
  • Institutspolitik (weiß)
  • Gestaltung von LVen (gelb)
  • Studieninhalte (blau)

berichten über ihre bisherige Arbeit.

Weitere Vorschläge sind sehr erwünscht! Bring dich ein!

Wir freuen uns auf euer Kommen!
Eure StV VWL/RBK